Fünf Freunde, eine Reise.

Das steckt hinter dem Lokal «Kitchin – Japanese Izakaya». Doch so kurz lässt sich die Geschichte dann doch nicht erzählen. Denn was einfach klingt, liess sich nur dank präziser Planung, purer Leidenschaft und enormem Engagement umsetzen. So reisten Henry (ohne ihn funktioniert nichts), Marion (mit dem Auge fürs Detail), Sandosch (Chef Sandee), Patrick (Konzept) und Bruno (Gastgeber) im Februar 2018 nicht einfach als Freunde nach Japan, sondern als Verbündete mit je einer klaren Mission für ihr neues Restaurant. Als Gastro-Experten und Japan-Enthusiasten war ihnen schnell klar, dass sie das kulinarische Angebot jenseits von Sushi und Tepanyaki nach Schaffhausen holen wollten. Also sind sie ins Reich der Sinne eingetaucht, haben Big in Japan erlebt und im Land der aufgehenden Sonne nach den Sternen gegriffen – und sich so die nötigen Inspirationen geholt. Entstanden ist das Kitchin, das als erstes Izakaya in Schaffhausen den puren japanischen Lifestyle verkörpert. Wie heisst es passend: «Wer Japan verstehen will, muss vor Ort essen gehen». In diesem Sinne verspricht das Kitchin am Herrenacker seine Gäste in den Bann dieses faszinierenden Landes zu ziehen und steht den typischen Izakayas in Tokyo oder Osaka in keiner Weise nach.